Philosophie

Philosophie

Meine Aufgabe als Hebamme sehe ich darin, Frauen und Paare in dem besonderen Zustand der Schwangerschaft zu begleiten und zu bestärken, selbstbewusst ihren individuellen Weg zu gehen.
In der heutigen Zeit finde ich es schwierig, einfach nur guter Hoffnung zu sein. Aus Geburtshilfe ist Geburtsmedizin geworden und die Technik ist in der Schwangeren- und Geburtsbetreuung übermächtig geworden.
Ich betreue Schwangere und ihre Partner/ihre Familie schon in der Schwangerschaft und möchte vor allen Dingen ihre Intuition stärken – nicht alle Entscheidungen der Medizin überlassen, sondern auf den eigenen Körper zu hören und vertrauen.
Gerade in Erwartung des ersten Kindes können die Unsicherheiten und Ängste vielfältig sein. Daher möchte ich in diesen aufregenden Monaten gerne Ratgeberin und Wegbegleiterin sein.